26 Dinge, die man in Cancún machen kann (Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten)

Cancún

Einmal einen Ferrari 360 Modena fahren bei Exotic Rides Cancún

Wer aufregende Erlebnisse und schnelle Autos mag, sollte Exotic Rides Cancún besuchen. Hier ist es möglich in einigen der schnellsten und teuersten Sportwagen der Welt davonzubrausen. Es gibt dort eine Vielzahl an Automodellen, mit denen Sie fahren können, von einem klassischen roten Ferrari bis zum neuesten Audi. Das Personal ist sehr kompetent und gibt gute Instruktionen, sodass Sie sicher mit den verschiedenen Sportautos fahren können. Wenn Sie Glück haben, erhalten Sie einen echten NASCAR-Fahrer als Instrukteur. Die gesamte Anlage ist mit großem Detailreichtum ausgestattet und Sie haben dort auch die Möglichkeit, einen kleinen Snack an der Bar zu essen oder etwas zu trinken.

Spielen Sie Minigolf wie ein Pirat

Ein etwas anderes Minigolferlebnis bekommen Sie im Pirates Minigolf. Neun Golflöcher mit verschiedenen Schwierigkeitsgraden bieten optimalen Spielspaß und das alles in einer Umgebung, in der sich Piraten und Seeräuber herumtreiben. Die Minigolfbahnen sind Indoor, alle Bahnen leuchten in Neonfarben in einer tollen 3D-Umgebung und überall hören Sie die unterschiedlichsten Geräusche und Laute. Neben der Minigolfbahn gibt es auch mehrere andere Spiele, mit denen Sie sich vergnügen können. Unter anderem finden Sie Air Hockey, Billard und verschiedene Fußball- und Basketballspiele. Wollen Sie vor oder nach Ihrem Besuch erst einmal etwas essen oder trinken, steht Ihnen auch ein Restaurant zur Verfügung.

Sonnen und baden am Traumstrand Playa Delfines

Einer der besten Strände Cancúns ist der Playa Delfines. Hier können Sie sich am Bilderbuchstrand mit herrlich weißem Sand entspannen und gleichzeitig eine fantastische Aussicht genießen. Das Wasser ist leuchtend blau und der Klang der Wellen hilft Ihnen, den Alltag hinter sich zu lassen. Der Playa Delfines ist auch aus einem weiteren Grund ein absoluter Traum jedes Urlaubers: Bisher gibt es keine großen Hotelkomplexe direkt am Strand, er ist für gewöhnlich nicht völlig von Menschen überfüllt und er ist auch sehr gepflegt. Am einfachsten gelangen Sie mit dem Bus aus dem Zentrum von Cancún hierher.

Entspannen Sie bei einem Spaziergang durch den Parque Urbano Kabah

Der Parque Urbano Kabah ist ein schöner Park in Cancún, der sich ausgezeichnet für einen entspannenden Spaziergang eignet. Folgen Sie dem Weg und erkunden Sie das Pflanzen- und Tierleben dieses Naturwunders. Der Park liegt an einem Platz, an dem Teile des alten Cancúns zu bestaunen sind und Sie erfahren hier viel über die Geschichte Cancúns. Im Park gibt es auch einen Spielplatz für Kinder und verschiedene Trainingsgeräte für alle, dich sich gerne sportlich betätigen möchten. Denken Sie auf jeden Fall daran, Mückenschutzmittel mitzunehmen, denn es gibt viele Mücken im Park.

Erweitern Sie Ihr Geschichtswissen im Maya Museum

Im Maya Museum in Cancún haben Sie die Möglichkeit, mehr über das Maya Volk zu erfahren, dass seine Blütezeit vor 2000 Jahren hatte. Das Museum besteht aus einem Hauptgebäude und einer archäologischen Stätte, die direkt davor liegt. Im Museum gibt es drei Teile, zwei, die permanent zu sehen sind und einen mit wechselnden Ausstellungen. Im ersten Teil können Sie verschiedene archäologische Objekte aus dem Bundesstaat Quintana Roo sehen und was dort gezeigt wird, ist sehr faszinierend. Unter anderem gibt es hier Skelettteile aus La Mujer de las Palmas (frei übersetzt „Die Frau der Palmen“), von der geglaubt wird, dass sie vor mehr als 10.000 Jahren gelebt hat. Der zweite Teil des Museums konzentriert sich auf die Kultur des Maya-Volkes und hier können Sie u. a. mehr über den Maya-Kalender erfahren sowie eine Reihe anderer interessanter Teile der Kultur kennenlernen. Die Ausstellungen im dritten Teil wechseln nach einer bestimmten Zeit. Der archäologische Teil umfasst faszinierende Überreste von 40 Gebäuden und einer großen Pyramide. Der Ort wurde von den Maya bevölkert, bis die spanischen Eroberer vor ungefähr 800 Jahren die Gegend einnahmen.

Besuchen Sie das Welterbe Chichén Itzá

Chichén Itzá ist eine große archäologische Stätte mit Überresten der Maya-Kultur. Hier können Sie sehr viel über die Zivilisation der Maya lernen, denn sie besteht aus mehreren faszinierenden Gebäuden und Überresten. Einige der fantastischen Werke, die es zu betrachten gibt, ist das Schloss El Castillo, das Ballspiel Juego de Pelota, den Kriegertempel Los Guerreros, das Observatorium Caracol und der Markt Mil Columnas. Chichén Itzá steht auf der UNESCO-Weltkulturerbeliste und wird auch zu einem der sieben Weltwunder gezählt. Wenn Sie diesen Ort besuchen möchten, sollten Sie früh am Tag zu kommen, da es eine sehr beliebte Touristenattraktion ist und dort oft viele Menschen und Reisegruppen anzutreffen sind. Beachten Sie bitte, dass die Fahrt mit dem Auto oder Bus vom Zentrum von Cancún aus circa 2,5 Stunden dauert, also fahren Sie rechtzeitig los.

Inselfeeling pur: Mit dem Boot zur Isla Mujeres

Mit ihren schönen Stränden und ihrem tierreichen Meeresleben ist die Isla Mujeres ein Ort, den Sie unbedingt besuchen sollten. Die „Insel der Frauen“ liegt etwa 13 Kilometer vor Cancún an der nordöstlichen Spitze der Yucatánhalbinsel und ist circa eine halbe Stunde Bootsfahrt entfernt. Dort finden sich eine Vielzahl von Möglichkeiten für Sie. Wenn Sie nicht nur Geschäfte oder Restaurants der Insel besuchen wollen, dann können Sie sich auch sportlichen Aktivitäten widmen. Die Insel bietet Ihnen alles vom Tauchen mit Walhaien bis hin zum Sportfischen. Auch kulturell kommen Sie hier auf Ihre Kosten, denn die Insel verfügt über einige Museen (u.a. ein Unterwassermuseum) und herrlich historische Plätzen wie z. B. Punta Sur, einem Skulpturengarten, an dem aus noch Überreste eines Maya-Tempels zu bestaunen gibt.

Baden Sie in einer Cenote!

Eine Cenote ist ein Senkloch, ähnlich einem natürlichen. Es entsteht, wenn der Kalksteinfelsengrund einfällt und das Grundwasser sich zeigt. Cenoten sind nicht ungewöhnlich in Zentralamerika und wurden aus historischer Sicht vor allem als Wasserquelle genutzt und von den Mayas auch für religiöse Opfergaben. Da große Teile des Berggesteins aus sehr porösem Kalkstein bestehen, gibt es rundum Cancún und der Yucatanahalbinsel ungefähr 7000 Cenoten. Diese liegen sowohl unterirdische als auch auf Bodenhöhe. Um zu erfahren, in welchen davon möglich ist, zu schwimmen, erkundigen Sie sich bitte im Hotel oder in einer der Touristeninformationen. Es werden auch verschiedene Touren organisiert, bei denen Sie die Möglichkeit bekommen, unterschiedliche Cenoten in der Umgebung rundum Cancún zu besuchen.

Gehen Sie im Zentrum von Cancún einkaufen

Für diejenigen, die sich etwas von ihrem Aufenthalt in Mexiko für Zuhause kaufen möchten, gibt es viele Möglichkeiten, Souvenirs in einem der vielen Einkaufszentren Cancúns zu ergattern. Es gibt aber auch Märkte, auf denen Sie unter freiem Himmel einkaufen können. Die meisten Einkaufszentren liegen in der Umgebung der Hotels und die Märkte (mercados) finden Sie in El Centro, dem Stadtzentrum von Cancún. Nachfolgend werden einige der bekanntesten Einkaufszentren und Märkte aufgelistet:

Einkaufszentren:

Kukulcan Plaza

Das Kukulcan Plaza ist ein großes Einkaufszentrum mit circa 300 verschiedenen Geschäften, das auch verschiedene andere Vergnügungen bietet: Es gibt eine Bowlingbahn, mehrere Restaurants, ein Kino und auch Kunstausstellungen. Geöffnet ist das Einkaufszentrum täglich von 10 Uhr bis 20 Uhr.

Plaza Caraco

Ein weiteres großes Einkaufszentrum ist das Plaza Caraco mit knapp über 200 Geschäften auf zwei Etagen. Architektonisch ist es herrlich ausgestattet mit großem bepflanztem Atrium und Marmorboden. Hier finden Sie Designermode von weltbekannten Marken, aber auch traditionell mexikanisches Handwerk und Kunst. Die Öffnungszeiten sind täglich von 10 Uhr bis 22.30 Uhr (an Feiertagen wie z. B. Muttertag empfiehlt sich vorher auf der Webseite nachzuschauen).

Flamingo Plaza

Im Flamingo Plaza gibt es mehrere internationale Geschäfte und Restaurants. Unter anderem finden Sie hier die bekannten Restaurants Outback und Planet Hollywood. Geöffnet ist das Einkaufszentrum täglich von 9 Uhr bis 22 Uhr (an Feiertagen wie z. B. Muttertag empfiehlt sich vorher auf der Webseite nachzuschauen).

La Isla

La Isla ist eines der neueren Einkaufszentren in Cancún. Hier befinden sich die verschiedenen Geschäfte und Restaurants outdoor. Die Umgebung ist schön anzusehen und es gibt auch ein großes Aquarium zu betrachten. Geöffnet ist es von 10 Uhr bis 23 Uhr (an Feiertagen wie z. B. Muttertag empfiehlt sich vorher auf der Webseite nachzuschauen).

Märkte

Ki Huic Market

Der Ki Huic Market ist Cancúns ältester Markt und zusammen mit dem Mercado 28 einer der größten. Hier können Sie an den circa 100 unterschiedlichen Marktständen Schnäppchen machen und sich Souvenirs in Form von Kleidern und Deko kaufen. Ki Huic Market ist täglich von 9 Uhr bis 18 Uhr geöffnet (an Feiertagen wie z. B. Muttertag empfiehlt sich vorher auf der Webseite nachzuschauen).

Mercado 28

Der Mercado 28 ist ein großer Markt im Zentrum Cancúns mit einer großen Vielfalt unterschiedlichster Produkte. Der Markt ist einer der typisch mexikanischen Märkte, hier finden Sie vor allem Keramik, Schmuck, Kleidung, Decken und andere Handwerkskunst. Es gibt auch eine große Auswahl an Lebensmitteln wie Gewürze, Kräuter und traditionelle gesunde Kost. Natürlich gibt es auch hier eine Menge Souvenirs, jedoch zu deutlich höheren Preisen. Geöffnet ist der Markt von 8 Uhr bis 19 Uhr (an Feiertagen wie z. B. Muttertag empfiehlt sich vorher auf der Webseite nachzuschauen).

Werden Sie eins mit der karibischen Natur in Mahahual

Mahahual ist ein Dorf an der Costa Maya, in der viel vom typischen Flair der alten mexikanischen Fischerdörfern erhalten wurde. Mahahual wird auch das „Herz der Mayaküste“ genannt und ist einer der Orte, an denen Sie wirklich ein Gefühl dafür bekommen können, wie die Küstenlinie entlang der mexikanischen Küste aussah, bevor der Tourismus kam. Hier gibt es keine Hotels und keine Geschäfte oder Straßen voller Menschen. Stattdessen sind es die Düfte des Regenwaldes und die Brise des Meeres, die dominieren. Sie brauchen nur Ihr Mobiltelefon auszuschalten, zu entspannen und eins zu werden mit dem karibischen Meeresfeeling. Wenn Sie dieses kleine Örtchen besuchen, packen Sie unbedingt Badekleidung ein! Es gibt eine Menge schöner Strände, an denen Sie sich für eine Weile niederlassen und ein kurzes Bad im herrlich blauen Meer nehmen können. Mahahual liegt circa 4,5 Stunden Autofahrt von Cancún entfernt.

Tauchen Sie in den Cenotes

Werden Sie ein Scuba-Diver und tauchen Sie ab in die wunderschöne Unterwasserwelt Cancúns und vergessen Sie alles andere um sich herum. Ein Kurs für Anfänger dauert nur etwa drei Tage. Wollen Sie erst einmal einen Probetauchgang machen, dann müssen Sie nur einen halben Tag einplanen. Wichtig bei der Wahl der richtigen Tauchschule ist, dass Sie ein gutes Gefühl haben und dem Tauchlehrer vertrauen können. Nach ein bisschen Theorie und anderthalb Stunden im Pool kann es losgehen und Sie können sich der schillernden Pracht der Meeresbewohner und Korallenwelt hingeben. Für die meisten ist das erste Mal ein wahres Schlüsselerlebnis – man kommt oft nicht mehr davon los, ausprobieren sollte man es allemal. Erfahrenere Taucher werden ihre Freude in den berühmten Unterwasserhöhlen finden, die es so kein zweites Mal auf der Welt gibt. Das nötige Equipment stellen die Tauchschulen.

Mercado 23

Vielleicht weil er nicht ganz so berühmt und überrannt ist wie der Merdaco 28 ist das Bummeln auf dem Mercado 23 um vieles entspannter, da die Standbesitzer weniger aggressiv verhandeln. Entdecken Sie hier exotische Gewürzen, Textilien und Souvenirs und vor allem die erstklassigen sowie frisch zubereiteten traditionellen Gerichte, entweder direkt auf dem Markt, oder in den umliegenden Restaurants. Genauso günstig wie empfehlenswert ist das traditionelle mexikanische Gericht „comida corrida“, man bekommt für wenige Dollar ein 3-Gänge-Menü und Wasser nach Bedarf.

Hotel Xbalamque Resort & Spa

Nicht gerade berühmt für luxuriöse Unterkünfte, dafür aber für die traditionellen Maya-Thermalbäder, Dampfbäder, Saunen und Kräutermedizin ist das Xbalamque Resort & Spa, das zum Magnet für Wellnessfans wurde. Das Hotelgebäude wirkt eher bescheiden in der Downtown Gegend, doch die Behandlungen sind herausragend. Idealerweise kombiniert man die Behandlung mit einer einstündigen Massage, um den ganzen Körper zu verwöhnen. Planen Sie für den Besuch am besten zwei bis drei Stunden ein, dann können Sie sich im Anschluss noch bei einer Tasse Tee entspannen.

Xcaret Eco Theme Park

Ein Vergnügungspark der Sonderklasse. Kein Vergleich zu Disneyland, das nur eine Stunde Fahrt von Cancún entfernt in der Maya Riviera zu finden ist. Ein Tagesausflug für alle Sinne also! Das Angebot ist vielfältig und reicht vom Schmetterlingshaus, über natürliche Pools zum Schnorcheln, bis hin zu einem kleinen Tierpark mit Jaguaren, Schildkröten und Flamingos. Die Show „Voladores the Papantla“ imitiert mit akrobatischem Tanz den freien Flug der Vögel. Für Abenteurer steht eine Fahrt in einem Rettungsring durch ein unterirdisches Flusssystem an. Des Abends entzückt die „Xcaret Mexico Espectacular“ Show mit traditionellen Tanzeinlagen. Ein Muss und Genuss für die ganze Familie!

Hacienda Mortero

Diese phantastische Hacienda ist zwar mitten in der Hotel-Gegend, doch sie ist einer der wenigen Orte, in dem Sie auch großartige Lokale finden können. Reisen Sie in der Zeit zurück und genießen Sie jeden Sonntag den besten Brunch Cancuns. Die altertümliche Atmosphäre ist schon allein einen Besuch wert, doch berühmt wurde die Hacienda vermutlich durch das preiswerte traditionelle mexikanische Essen. Serviert wird unter anderem Pozole, Tamale und Barbacoa, aber auch Cochinilta Pibil und Mixiotes de Pollo, eine Auswahl, die die mexikanische Küche sehr gut repräsentiert.

Musa Museo Subacuatico de Arte

Nehmen Sie die Fähre zur Isla Mujeres, wo Sie in das erste Unterwassermuseum der Welt sprichwörtlich eintauchen können. Dort finden Sie über 400 Skulpturen vom britischen Künstler Jason de Caires Taylor. Die Skulpturen sind ökologisch designed und darauf ausgelegt, den Grundstein und Ankerpunkt für ein künstliches Riff zu bilden, an dem sich Korallen festsetzen und wachsen können. Es ist ein sehr beliebtes Ziel für Tauchsportler. Doch auch für Reisende ohne entsprechende Lizenz ist gesorgt: Es gibt ein großes Angebot an Schnorcheltouren.

Isla Contoy

Entdecken Sie die Artenvielfalt der Isla Contoy, die im Volksmund auch als Vogelinsel bekannt ist. Sie ist nur etwa 30 Minuten nördlich der Isla Mujeres gelegen und seit 1961 durch die mexikanische Regierung geschützt. Die Insel beherbergt über 150 verschiedene Vogelarten, 250 Fischarten, 98 Pflanzenfamilien und drei unterschiedliche Arten vom Aussterben bedrohter Schildkröten. Im Süden der Insel können Sie einen Blick auf das zweitgrößte Riff der Welt, das Ixlache Coral Reef werfen, doch auch das Museum und der Leuchtturm sind einen Besuch wert.

Croco Cun Zoo

Der Zoo ist an und für sich nicht aufregend, er wird aber durch die nette Führung zum Erlebnis. Es gibt nicht nur heimische Tiere, sondern auch andere Exoten zu bewundern. Hauptattraktion sind die vielen Krokodile, die aber nicht unbedingt immer freundlich sind und sie können im freien Gehege ziemlich nahe kommen. Dazu gibt es noch heimisches Wild, ein paar Papageien, Nackthunde und Schlangen. Man darf die Tiere auch anfassen. Insgesamt ein netter Besuch. Der Eintritt ist nicht gerade günstig (ca. $32/Erwachsener, $22/Kinder von 6 bis 12 Jahren, Kinder unter 5 Jahren frei), aber an der Costa Maya ist eigentlich alles ziemlich teuer.

Ixchel Jungle Massage

Ein echtes Juwel Puerto Morelos! Die Massagen heben sich von den gewöhnlichen Ressort-Massagen ab und werden von insgesamt 10 Maya-Frauen ausgeführt. Der Massagesalon ist urig gelegen und die Bauweise charmant rustikal. Entstanden ist dieses Haus als ein Non-Profit-Etablissement, das die Mayas – vor allem die sozial benachteiligten Frauen – unterstützen soll. Die Preise sind vielleicht nicht die günstigsten, doch die Einnahmen sind für einen guten Zweck und jeden Cent wert. Zudem gibt die Gründerin gerne Auskünfte über das Projekt. Eine wohltuende und zu gleich interessante Erfahrung.

Xoximilco Cancún

Für junge Erwachsene die pure Freude, für Kinder eher ungeeignet ist der Vergnügungspark Xoximilco. Dort gibt es verschiedene klassische Jahrmarktbuden, einen auf dem Fluss treibenden Markt mit vielen kulinarischen Köstlichkeiten und vor allem, wie die meisten Gäste hinterher betonen, viel Tequila. Lohnenswert als abendlicher Ausflug, um einmal das Tanzbein zu schwingen und mit Freunden sowie Fremden anzustoßen. Auch ein bisschen Party darf bei einem Urlaub eben nicht fehlen.

Haben Ihnen unsere Tipps zu Cancun gut gefallen? Teilen Sie in diesem Fall gerne diesen Artikel auf Facebook oder Google+ :)