Überblicken Sie vom Tibidabo aus ganz Barcelona

Tibidabo

Am nordöstlichen Stadtrand von Barcelona liegt der Berg Tibidabo mit einer Höhe von 512 Metern. Dies ist ein bei Touristen für einen Besuch beliebter Ort, weil sie dort eine wunderschöne Panaromasicht über Barcelona bekommen. Wenn das Wetter klar ist, können sie sogar viel von der Landschaft im Landesinneren sehen. Oben auf dem Berg befindet sich auch ein Vergnügungspark, die katholische Kirche Temple del Sagrat Cor und der Fernsehturm Torre de Collserola, der für die Olympischen Spiele im Jahr 1992 gebaut wurde. Der Vergnügungspark heißt Parc d’Tibidabo Funfair und wurde schon 1901 eröffnet, was dafür sorgt, dass er einen historischen Charme hat. Die Attraktionen in Kombination mit der Aussicht und dem nostalgischen Ambiente geben dem Park das gewisse Etwas, wenn man ihn mit anderen Vergnügungsparks vergleicht. Den höchsten Punkt des Tibidabo erreichen Sie mit dem Auto oder der Bergbahn Funicular de Tibidabo.

Besuchen Sie das Picasso-Museum

Für diejenigen, die sich für Kunst interessieren oder mehr über den berühmten Künstler Pablo Picasso erfahren möchten, gibt es das Picasso-Museum in Barcelona. Dieses Museum ist eines der beliebtesten in Barcelona und wird jährlich von tausenden Menschen besucht. Pablo Picasso studierte und wohnte in Barcelona und es gibt viel über sein Leben in der Stadt zu erfahren. Die Ausstellungen konzentrieren sich vor allem auf Pablo Picassos Jahre während seiner Zeit in Barcelona. Insgesamt gibt es über 4000 Werke von Picasso im Museum zu sehen.

Probieren Sie eine Wassersportart im Canal Olímpic aus

Canal Olímpic-karta

Außerhalb von Barcelona in Castelldefels, circa 20 Minuten vom Stadtzentrum entfernt, gibt es den Canal Olímpic. Der Canal Olímpic wurde 1992 in Barcelona für die olympischen Sommerspiele gebaut und dort wurden alle Wassersportarten abgehalten. Noch heute gibt es die Anlage, die eine sehr beliebte Touristenattraktion ist. Dort können Sie verschiedene Wassersportarten ausprobieren wie beispielsweise Wasserfahrrad, Tretboot, Kanu und Kajak.

Machen Sie einen Spaziergang im Parc de la Ciutadella

Der Parc de la Ciutadella ist ein wunderschöner Park, der in Barcelonas mittelalterlichem Stadtzentrum liegt. Der Park erscheint wie eine grüne Oase mitten in der Stadt und hier gibt es die Möglichkeit, zwischen Blumen und seltenen Pflanzen zu spazieren. Außerdem zeichnet sich der Park durch schöne Springbrunnen und Skulpturen aus. Ein Spaziergang in diesem Park kann sehr entspannend sein, nachdem Sie Zeit auf Barcelonas lebhaften Straßen verbracht haben.

Das Schokoladenmuseum

Das Schokoladenmuseum
Das Schokoladenmuseum ist unabhängig vom Alter ein netter Ort für alle, die Schokolade lieben. Sie können unter anderem eine Rundführung machen und erfahren, wie die Schokolade hergestellt wird oder Ausstellungen und fantastische Schokoladenfiguren von beispielsweise Fußballspielern und Disney-Figuren bestaunen. Die Schokoladenausstellungen und Skulpturen variieren abhängig davon, zu welcher Jahreszeit Sie das Museum besuchen. Es gibt sowohl Aktivitäten für Kinder als auch für Erwachsene, bei denen man verschiedene Dinge ausprobieren kann, wie Schokoladenskulpturen herstellen und mit geschmolzener Schokolade zeichnen, Schokolade und Brandy mischen oder verschiedene Sorten Schokolade im Dunkeln probieren. Alles dreht sich um Schokolade an diesem magischen Ort. Sie können mehr erfahren über die Geschichte der Schokolade, angefangen mit der Entdeckung der Kakaobohnen, bis hin zur heutigen Massenproduktion. Natürlich können Sie auch verschiedene Sorten Schokolade kaufen und sogar einen Pullover, der zeigt, welche Sorte Sie am liebsten naschen. Es gibt sowohl etwas feinere Verpackungen, die gut als Geschenk passen, als auch gewöhnliche Tafeln Schokolade.

MCBA (Museu d’Art contemporani de Barcelona)

Das MCBA ist ein Museum für moderne Kunst, ab dem Beginn der 1950er Jahre bis zu unserer Zeit. Einige der Künstler, die hier repräsentiert werden, sind Owe Pellsjö, Pablo Picasso, Judith Barry und viele mehr. So wie in vielen anderen Museen auch gibt es sowohl permanente als auch temporäre Ausstellungen. Auch an dem architektonischen Gebäude an sich ist interessant, wie man das Licht und die kleinen Gänge ausnutzt, um die Kunst zu zeigen. Es ist ziemlich groß und eigentlich ein wenig überdimensioniert für das, was es im Inneren gibt. Sie können vor dem Besuch die Webseite besuchen, um Tipps darüber zu erhalten, wie Sie Ihren Besuch planen können, um dort so viel wie möglich sehen zu können. Das Museum ist an allen Tagen außer dienstags geöffnet.

Sagrada Família

Sagrada Família
Die Sühnekirche der Heiligen Familie (Sagrada Família) ist wahrscheinlich die größte Attraktion von Barcelona. Hier können Sie wirklich sehen, was für ein Genie der katalanische Architekt Antoni Gaudi war. Antoni Gaudi wurde aufgetragen, diese enorme Kirche Ende des 19. Jahrhunderts zu bauen und man hat sie allerdings immer noch nicht fertig gebaut. Der Bau wird mit Spenden finanziert und verschiedene Architekten setzen nun das Werk fort, das Gaudi begann. Es ist ein imposanter Anblick, sowohl von außen als auch von innen. Viele Menschen empfinden hier ein beinah spirituelles Erlebnis und Sie sollten sich Zeit nehmen, um das Bauwerk wirklich zu genießen. Die Warteschlangen können sehr lang sein, sodass Sie besser die Tickets vorab online kaufen. Ein Tipp ist es, früh am Morgen oder am Abend vor Ort zu sein, dann sind dort für gewöhnlich weniger Menschen.

Palau Güell

Palau Güell
Der Palau Güell ist ein weiteres Beispiel von Antoni Gaudis fantastischen Werken und seinen zum Teil eigenartigen Ideen. Ursprünglich war es ein feines Herrenhaus, ein Palast, der für den großen Industriemagnaten Eusebi Güell entworfen wurde. Es gibt viele Details in diesem fantastischen Haus, etwa kleine Fenster im Obergeschoss, wo die Familie sehen konnte, welche Gäste kamen, ohne selbst gesehen zu werden. Im großen Festsaal gibt es hohe Decken und dort gibt es viele kleine Löcher, in die man nachts Laternen hängte, um den Eindruck eines sternenübersäten Himmels zu erwecken. Um so viel wie möglich während des Besuchs zu erfahren, können Sie einen Audioguide mieten. Das Gebäude steht auf der Liste des UNESCO-Weltkulturerbes, in der Gruppe von Antoni Gaudis Werken.

Wohnen Sie in einem etwas anderen Hotel

Wenn Sie in Barcelona ein Hotel oder eine Unterkunft suchen, gibt es viele Auswahlmöglichkeiten. Allein in der Stadtmitte von Barcelona gibt es über 1000 unterschiedliche Hotels und Unterkünfte. Unter diesen Hotels gibt es jedoch besonders einzigartige, die ihren Gästen ein außergewöhnliches Hotelerlebnis bieten. So gibt es das futuristische Hotel Room Mate Emma mit einer speziellen Inneneinrichtung, um es gelinde zu sagen. Das Hotel Praktik Bakery ist das erste Bäckerei-Hotel der Welt. Das Quirky Penthouse ist ein Hotel, das in einem einzigartigen Industrie- und Vintage-Stil eingerichtet ist. Das Monestir De Sant Salvi ist ein ehemaliges Kloster, das in ein Hotel umgewandelt wurde. Außerhalb von Barcelona findet sich Les Colls Pavellons, ein Hotel draußen in der Natur, in dem die Zimmerböden- und Wände vollständig aus Glas bestehen. Es ist sehr zu empfehlen, mal in einem etwas anderen Hotel zu wohnen und Ihren Aufenthalt in Barcelona so zu einem ganz besonderen Erlebnis zu machen. Wenn Sie den bestmöglichen Preis für Ihre Hotelübernachtungen in Barcelona erhalten möchten, besuchen Sie unbedingt unsere Seiten mit Rabattcodes und Angeboten hier auf tripplo.com. Hier finden Sie unter anderem Rabattcodes von Hotels.com und Expedia.

Palau de la Música Catalana

Palau de la Música Catalana
Der Palau de la Música Catalana oder Palast der katalanischen Musik, wie er auf Deutsch heißt, wird als eine Huldigung nicht nur an die katalanische Musik, sondern auch an Musik im Allgemeinen beschrieben. Dieses fantastische Gebäude wurde vom modernistischen Architekten Domènech i Montaner zu Beginn des 20. Jahrhunderts entworfen und befindet sich heute auf der Liste des UNESCO-Weltkulturerbes. Sie können sich alles von außen anschauen, aber wenn Sie hineingehen möchten, müssen Sie entweder eine Rundführung machen oder auf ein Konzert gehen. Das Palau de la Música Catalana wird als eines der schönsten Gebäude der Welt angesehen und wurde im Jugendstil (Art Nouveau) gebaut. Es wurden verschiedene Materialien wie Glas, Eisen und Mosaik verwendet, um ein Meisterwerk dieser Art zu schaffen.

Barri Gòtic

Barri Gòtic
Das gotische Viertel (Barri Gòtic) ist ein entspannter Teil der Stadt. Hier gibt es viele kleine Straßen und Gassen, in denen Sie viele nette Cafés und Terrassen mit Außenbewirtung finden. Es gibt auch viele interessante Märkte sowie mehrere Geschäfte. Viele mögen es einfach, hier herumzuspazieren, sich hinzusetzen und eine Tasse Kaffee zu trinken, um später die Reise fortzusetzen. Dies ist der alte, historische Teil von Barcelona und die Häuser sind sehr schön. Sie werden in den meisten kleinen Geschäften freundlich empfangen und es ist definitiv ein Ort, an den viele Menschen mehrmals zurückkommen. Wenn es um Essen und Trinken geht, dann gibt es eine herrliche Mischung aus Altem und Modernem.

Santa Maria del Mar

Santa Maria del Mar
Santa Maria del Mar (Santa Maria am Meer) ist eine sehr schöne alte Kirche im katalonischen, gotischen Stil, die zu Beginn des 14. Jahrhunderts gebaut wurde. Sie ist nicht so stark verziert wie andere Kirchen, aber trotzdem gibt es viele schöne Kunstschätze im Inneren zu sehen. Hinzu kommt eine sehr besondere Architektur. Sie können einen Rundgang machen und dabei bis oben auf das Dach gehen. Es ist ein ganz besonderes Gefühl, in die Kathedrale zu kommen und die schönen Fenster und das Dach zu sehen. Die Kirche ist beinah puritanisch in ihrer Verzierung, aber es gelingt dennoch, dem Besucher ein spirituelles Erlebnis zu gewähren. Die vielen verzierten Glasmosaikfenster sind ein wichtiger Teil bei diesem spirituellen Gefühl.

CosmoCaixa

CosmoCaixa ist das wissenschaftliche Museum in Barcelona; es ist sehr interessant für die ganze Familie. Es gibt viel zu sehen und Sie können Sachen anfassen und testen, wie sie funktionieren – wie beispielsweise einen Regenwald mit all seinen Bewohnern, eine geologische Wand sowie ein Planetarium. Es gibt auch ein Aquarium. In diesem Museum können insbesondere Kinder fantastische Experimente mitmachen, aber die allermeisten finden, dass es lustig ist, wirklich alles erleben zu können und alles auszuprobieren, mit etwas zu experimentieren, worüber man in der Schule gelesen hat. Es ist kein Museum, in dem Sie nur herumlaufen und schauen. Der Eintritt ist mit nur vier Euro relativ günstig, aber für einige der Ausstellungen müssen Sie extra bezahlen.

Casa Batlló

Casa Batlló
Casa Batlló ist wirklich ein sehr spezielles Gebäude. Sie können mehrere Minuten davorstehen und sich verschiedene Details ansehen, um später umherzulaufen und das Innere zu bewundern. Es ist ziemlich normal, dass die Menschen sich fragen, ob dies das Werk eines Genies oder nur eine Torheit ist. Es bleibt die Tatsache bestehen, das Antoni Gaudi, der das Gebäude entworfen hat, sehr geschickt war. Die Fassaden verlaufen wie in Wellen, inklusive der kleinen pittoresken Fenster, und sie sind belegt mit Mosaik aus Glas und Keramik. Das Dach sieht aus wie der Rücken eines großen Drachen und so weiter. Es gibt viel zu sehen und zu entdecken in diesem Gebäude aus dem Beginn des 20. Jahrhunderts, in dem die reiche und wohlbekannte Familie Batlló einmal gewohnt hat.

Casa Milà

Casa Milà
Casa Milà oder der Steinbruch (La Pedrera), wie sie auch genannt wird, ist etwas Besonderes. Der Name ist natürlich aufgrund der Außenseite des Hauses entstanden, die tatsächlich aussieht wie ein offener Steinbruch. Eines von Gaudis Meisterwerken, dass zwischen 1906 und 1912 gebaut wurde. Heute ist es die Heimat einer Kulturorganisation, die bekannt ist für ihre Arbeit in der Kultur und die Ausstellungen, die im Hause organisiert werden. Sie können entweder selbst umherlaufen, eine Rundführung machen oder einen Audioguide mieten. Die beste Art, um den langen Warteschlangen in der Touristensaison zu entkommen, ist es, die Tickets online zu kaufen. Sie können auch eine separate Abendtour in der Casa Milà machen, die ein besonderes Erlebnis ist.

Ciutat Vella

Ciutat Vella oder Altstadt ist ein sehr netter Ort, an dem Sie spazieren gehen, etwas Leckeres in einer der vielen Gaststätten essen, einkaufen oder Leute sehen können. Es gibt mehrere kleine Straßen und Gässchen und mitten in der Stadt liegt ein großer Markt. In diesem Teil der Stadt gibt es eine Menge kleiner Boutiquen, die viele feine Sachen verkaufen – und dies nicht nur für Touristen. Viele Menschen kommen gerne am Abend zum Spazierengehen hierher, um die Stimmung zu erleben, einige Tapas zu essen und einfach einen schönen Moment zu verbringen. Es gibt auch viele alte schöne Gebäude, die Sie betrachten können. Dieses Viertel liegt im Zentrum und ist sehr leicht mit den öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen (die meisten fahren hier vorbei).

Aeroteca

Flugsimulator
Aeroteca ist der perfekte Ort für alle, die sich jemals gefragt haben, wie es sich anfühlt, Pilot eines Flugzeuges zu sein. Hier gibt es verschiedene Simulatoren, die es Ihnen ermöglichen, das Fliegen in unterschiedlichen Momenten auszuprobieren. Start und Landung, Rundfliegen und vieles mehr. Kompetentes Personal ist immer zur Stelle, um zu erklären und Ihnen zu helfen. Dies ist ein perfekter Ort, wenn Sie etwas Abwechslung zum Sightseeing brauchen, besonders, wenn Sie etwas größere Kinder haben.

Parc del Laberint d’Horta

Parc del Laberint d'Horta
Der Parc del Laberint d’Horta ist ein großer schöner Park, der an der U-Bahnstation Mundet liegt. Die Attraktion im Park ist natürlich (wie der Name schon verrät) das große Labyrinth, das aus Büschen und Bäumen gemacht ist und das eine Statue von Eros in der Mitte enthält. Wenn Sie sich dazu entscheiden, ins Labyrinth zu gehen, sollten Sie damit rechnen, dass es ein wenig Zeit in Anspruch nehmen kann, um wieder herauszufinden. Der Park ist gepflegt und wenn Sie den Eintritt von ein paar Euro bezahlen, erhalten Sie eine kleine Broschüre darüber, was es zu sehen gibt. Unter anderem gibt es mehrere schöne Statuen, die im Park aufgestellt sind. Viele Bewohner Barcelonas kommen hierher für einen ruhigen Spaziergang oder ein Picknick im Grünen mit der Familie.

Camp Nou

Camp Nou
Das Camp Nou ist das größte Fußballstadion von Europa und die Heimat des FC Barcelona. Wenn Sie die Gelegenheit haben, ein Spiel mit ihnen zu sehen, ist dies ein fantastisches Erlebnis in diesem Stadion, das fast 100 000 Zuschauer fassen kann. Normalerweise gibt es keine Krawalle oder Fanstreitigkeiten, sodass Sie wirklich den Sport und die Stimmung genießen können. Das Stadion ist ziemlich alt und wurde 1957 eröffnet, aber es wurde natürlich im Laufe der Jahre umgebaut und renoviert. Es gibt ein FC Barcelona-Museum und einen Shop, den Sie im Anschluss an die Arena besuchen können. Sie haben sogar die Möglichkeit, einen Rundgang zu machen, bei dem Sie die Geschichte des Clubs, alle Pokale und Preise sowie die verschiedenen Teile des Stadions sehen können. Es ist ein besonderes Erlebnis, durch den Spielergang zu gehen und auf dem Spielfeld zu stehen.

Montserrat

Der Montserrat ist ein 1236 m hoher Berg, der von einem unglaublich schönen Naturpark umgeben ist, der ein wenig außerhalb von Barcelona liegt (es dauert circa eine Stunde mit dem Zug). Hohe Berge und steile Schluchten kennzeichnen den Montserrat, aber es gibt noch viel mehr dort zu sehen. Es gibt sowohl eine Seilbahn als auch eine Schienenbahn, sodass es überhaupt nicht schwierig ist, auf den Berg zu gelangen. Oben angekommen, gibt es ein Museum, einige Geschäfte und ein Kloster. Im Kloster können Sie mehrere Kunstschätze wie Gemälde und Skulpturen sehen. Es gibt auch eine alte Felszeichnung aus dem 12. Jahrhundert, welche die Jungfrau Maria mit dem Kind Jesus darstellt. Es besteht auch die Möglichkeit, eine Führung zu machen.

Parc Güell

Parc Güell
Der Parc Güell ist ein weiteres von Antoni Gaudís Werken, der eine Kombination aus einem Park und einer Kunstausstellung ist. Um in den Park zu gelangen, müssen Sie Eintritt bezahlen. Es ist billiger, die Tickets vorab im Internet zu kaufen und Sie entkommen mit einem Internetkauf sogar den langen Warteschlangen. Am besten ist es, an einem Wochentag hinzukommen, dann sind dort viel weniger Besucher. Voller schöner und üppiger Bäume ist dies wirklich ein Märchenpark, in dem Sie spazieren können. Dank der Lage haben Sie auch eine sehr schöne Aussicht, aber es sind ziemlich viele Stufen, um nach oben zu kommen (es gibt auch eine Rolltreppe).